Suche
  • Är Personalvertriedung

Auszahlung einer Einmalprämie von 3,08 % vom Jahresgehalt 2021

Am 24. Dezember 2021 wurde zwischen den Gewerkschaften OGBL (Federführend in den Verhandlungen) und LCGB mit der Fédération des Hôpitaux Luxembourgeois (FHL) eine Grundsatzvereinbarung (protocole d’accord) zur Erneuerung des FHL-Kollektivvertrags unterzeichnet.


Ein Bestandteil davon war die Auszahlung einer Einmalprämie von 3,08% vom Jahresgehalt 2021, worauf die Beschäftigten natürlich warten.


Derzeit ist es noch unsicher, ob die Auszahlung Ende Juli 2022 erfolgen kann oder ob sie später ausgezahlt wird. Die Krankenhäuser sind bemüht hier grünes Licht zu bekommen, was allerdings noch von Gesprächen mit der CNS abhängt.


Die Auszahlung betrifft nur die Mitarbeiter, die unter die Regelungen des Tarifvertrages fallen. (Es handelt sich um den übernommenen/berechneten Betrag der in der Function publique schon umgesetzten/fixierten Effekte.)

665 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Auch in Luxemburg wird der Mangel an Fachkräften im Gesundheitsbereich immer deutlicher, so wie in der "État des lieux des professions médicales et des professions de santé au Luxembourg" vorhergesagt

Liebe Kolleginnen und Kollegen, Da es sich nicht um vertrauliche aber wichtige Informationen handelt und wir eine große Zugänglichkeit anstreben, stellen wir anbei eine Übersetzung zur Verfügung, die

Hier die Neuerungen, die am 26. September von der Personalabteilung in Kooperation mit Miguel (Präsident der Personaldelegation) präsentiert wurden. Beide Präsentationen, einmal auf Französisch und da