Är Personalvertriedung am CHNP
Är Personalvertriedung am CHNP

Unser Team 2014 - 2018

Personalausschuss, Personaldelegation und Délégation du personnel benennen letztendlich nur ein Gremium.

 

Aufgaben

 

Die allgemeine Aufgabe des Personalausschusses besteht in der Wahrung und Verteidigung der Interessen der Belegschaftsmitglieder, in Bezug auf die Arbeitsbedingungen, die Sicherheit des Arbeitsplatzes und die Sozialrechte, insofern hierfür nicht der gemischte Betriebsrat zuständig ist.

 

(2) So fällt es dem Personalausschuss zu, vorbehaltlich anderer Aufgaben, die ihm durch Sondergesetze eingeräumt werden, insbesondere:

 

  1. Stellung zu nehmen und Vorschläge zu unterbreiten zu allen Fragen, die auf die Verbesserung der Arbeits- und Beschäftigungsbedingungen und der sozialen Lage der Belegschaftsmitglieder gerichtet sind;
  2. dem Arbeitgeber alle Beanstandungen von einzelnen Arbeitnehmern oder von Arbeitnehmergruppen vorzutragen;
  3. Streitigkeiten, welche möglicherweise zwischen dem Arbeitgeber und einzelnen Arbeitnehmern oder Arbeitnehmergruppen auftreten könnten, zu verhindern und zu schlichten;
  4. im Falle der Nichtbeilegung solcher Streitigkeiten, Klagen oder Bemerkungen, die sich auf die Anwendung der Gesetze, Erlasse, Verordnungen und Abmachungen über die Arbeitsbedingungen und den Schutz der Arbeitnehmer in der Ausübung ihres Berufes beziehen, an die Gewerbeaufsicht weiterzuleiten;
  5. Stellung zu nehmen zur Ausarbeitung oder Abänderung der Arbeits- oder Betriebsordnung und strikt auf deren Einhaltung zu achten;
  6. Vorschläge zur Abänderung der Betriebsordnung zu unterbreiten, zu welchen die Direktion oder gegebenenfalls der gemischte Betriebsrat innerhalb von zwei Monaten eine Entscheidung treffen und diese sofort dem Ausschuss mitteilen muss;
  7. in Betrieben mit mehr als 150 Arbeitnehmern an der betrieblichen Lehrlingsausbildung und an der Verwaltung von Ausbildungszentren mitzuwirken;
  8. an der Ausarbeitung und Durchführung der Ausbildungsordnung mitzuwirken;
  9. die Integrierung der durch Unfallfolgen oder sonst wie Behinderten zu fördern, und sich für die Schaffung ihren körperlichen und geistigen Fähigkeit angemessenen Arbeitsplätzen einzusetzen;
  10. an der Verwaltung der betrieblichen Sozialeinrichtungen mitzuwirken;
  11. an der Gestaltung von Maßnahmen zum Schutz der Arbeit und des Arbeitsplatzes und von Maßnahmen zur Verhütung von Unfällen und Berufskrankheiten mitzuwirken;
  12. Stellung zu nehmen im Vorfeld der Einführung, der Umänderung und der Abschaffung einer Zusatzpension.

Des weiteren muss der Unternehmensleiter der Personaldelegation und/oder dem Gleichheitsdelegierten jedes Semester Statistiken vorlegen, die auf das Geschlecht ventiliert über Einstellungen, Beförderungen, Versetzungen, Kündigungen, Entlohnungen und Ausbildung des im Unternehmen beschäftigten Personals berichten.

Wichtig:

(Version franç. publiée le 6.7.)

Transitionstabelle
Nur zur Feststellung der Neueinstufung am 1.10.2017
Transitionstabelle C1 - C10 V5.pdf
PDF-Dokument [105.7 KB]
Neue Laufbahnen
Nur gültig nach Anwendung der Transitionstabelle ab 1.10.2017
Transitionstabelle und neue Laufbahn C1 [...]
PDF-Dokument [165.3 KB]

Är Personalvertriedung

Büro
Miguel, Oliver, Tina, Marco
+352 2682 - 37 05
Sprechstunden 9 - 16 Uhr
(bitte in Absprache)


GSM / Handy

Miguel +352 621 17 80 64

Oliver   +49 176 63 35 27 80

 

Anfahrt / Unser Büro

Find us on Facebook www.fb.chnp.org

Conseil Supérieur de Certaines Professions de Santé:

www.cscps.lu

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Délégation du personnel au CHNP