Är Personalvertriedung am CHNP
Är Personalvertriedung am CHNP

 

Comité mixte

 

Ein wichtiges paritätisches Gremium innerhalb des CHNP, welches von Arbeitnehmern und der Direktion besetzt wird.

Die vier Arbeitnehmervertreter werden von der Délégation du personnel gewählt, die Direktion benennt ihre vier Vertreter.

 

4 Mitglieder Arbeitnehmerseite

  • Miguel Rodrigues
  • Oliver Koch
  • Marco Fassbinder
  • Tina Koch
    Vertreter (interner Link)

plus einem ständig geladenen Mitglied der Beamtenvertretung

  • Charles Jacoby

 

4 Vertreter der Direktion

  • Dr. Marc Graas
  • Jean Feith
  • Frank Gansen
  • Denis Laloy

Aufgaben

 

Die Aufgaben des gemischten Betriebsrates werden in den folgenden zwei spezifischen Bereichen wahrgenommen:

  • soziale und belegschaftsspezifische Aufgaben
  • ökonomische Aufgaben

Der gemischte Betriebsrat ist je nach Bereich mit folgenden Kompetenzen ausgestattet:

  • Entscheidungskompetenz
  • Informationsanspruch und Befragungskompetenz
  • Überwachungsanspruch

Entscheidungskompetenz

 

Der gemischte Betriebsrat verfügt über die Entscheidungskompetenz in nachstehenden sozialen und belegschaftsspezifischen Bereichen:

  • Einführung oder Einsatz von technischen Installationen zur Kontrolle des Verhaltens und der Leistungen eines Arbeitnehmers an seinem Arbeitsplatz.
  • Einführung oder Änderung von Maßnahmen bezüglich der Gesundheit und der Sicherheit der Arbeitnehmer sowie zur Vorbeugung von Berufskrankheiten.
  • Aufstellung oder Änderung von allgemeinen Kriterien hinsichtlich der Personalauswahl bei Einstellungen, Beförderungen, Versetzungen, Kündigungen und gegebenfalls Prioritätskriterien bezüglich der Zulassung des Vorruhestandes von Arbeitnehmern.
  • Aufstellung oder Änderung von allgemeinen Kriterien der Beurteilung von Arbeitnehmern
  • Aufstellung oder Änderung der Betriebsordnung oder innerbetrieblichen Satzung unter Berücksichtigung gegebenenfalls der geltenden Kollektivverträge
  • Gewährung von Belohnungen für Arbeitnehmer, die durch ihre Initiativen oder technischen Verbesserungsvorschläge dem Unternehmen eine besonders nützliche Zusammenarbeit verschafft haben und zwar unbeschadet von für Erfindungen und Patente geltenden Gesetze und -Vorschriften.

Auskunfts- und Befragungskompetenz


Monatliche Auskünfte

 

Der Leiter des Unternehmens ist verpflichtet, dem Personalausschuss Auskünfte zu erteilen, die dessen Mitglieder über die Geschäfte und innerbetrieblichen Vorgänge, dessen jüngste Entwicklung und wahrscheinliche Entwicklung der Tätigkeit des Betriebs und des Unternehmens und dessen wirtschaftlichen Lage aufklären. Diese Mitteilung findet in Unternehmen mit einem gemischten Betriebsrat monatlich statt, dies müsste im CHNP entsprechend umgesetzt werden.

 

Halbjährliche Auskünfte

 

Der Leiter des CHNP ist verpflichtet, den gemischten Betriebsrat mindestens zweimal im Jahr über die wirtschaftliche und finanzielle Entwicklung des Unternehmens zu informieren und zu konsultieren.

 

Zu diesem Anlass stellt er dem gemischten Betriebsrat einen Gesamtbericht über die Tätigkeit des Unternehmens, Umsatzzahlen, die globalen Ergebnisse der Produktion und der betrieblichen Tätigkeit, die Aufträge, die Entwicklung der Struktur und des Betrages der Löhne und Gehälter der Belegschaft und die durchgeführten Investitionen vor.

Wichtig:

(Version franç. publiée le 6.7.)

Transitionstabelle
Nur zur Feststellung der Neueinstufung am 1.10.2017
Transitionstabelle C1 - C10 V5.pdf
PDF-Dokument [105.7 KB]
Neue Laufbahnen
Nur gültig nach Anwendung der Transitionstabelle ab 1.10.2017
Transitionstabelle und neue Laufbahn C1 [...]
PDF-Dokument [165.3 KB]

Är Personalvertriedung

Büro
Miguel, Oliver, Tina, Marco
+352 2682 - 37 05
Sprechstunden 9 - 16 Uhr
(bitte in Absprache)


GSM / Handy

Miguel +352 621 17 80 64

Oliver   +49 176 63 35 27 80

 

Anfahrt / Unser Büro

Find us on Facebook www.fb.chnp.org

Conseil Supérieur de Certaines Professions de Santé:

www.cscps.lu

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Délégation du personnel au CHNP